Mann in nachhaltiger Jacke

VIER PFOTEN Report - Tierschutz in der Mode 2021 

VIER PFOTEN hat über 100 internationale Modemarken zu ihren Fortschritten beim Tierschutz bewertet. 

5.1.2022

Die internationale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN hat ihre zweite Ausgabe des Reports «Tierschutz in der Mode» veröffentlicht. Der Report richtet sich an Modeunternehmen und zeigt, wie es um den Tierschutz in der Branche bestellt ist und was geschehen muss, um grössere Fortschritte zu erzielen. 

 Stella McCartney, Mara Hoffman und die Nachhaltigkeits-Pioniere People Tree und Armedangels sind unter den am besten bewerteten Marken, während die Luxusgiganten Hermès, Fendi, Prada und Louis Vuitton zu den am schlechtesten bewerteten Marken im Jahr 2021 gehören.  

Die besten und schlechtesten Marken 2021

 Zu den besten Marken zählen diejenigen 10 %, die die höchsten Punktezahlen erreichten und die von Good On You in Hinblick auf Tierschutz mit «Gut» bewertet wurden. Die schlechtesten Marken waren diejenigen, mit den niedrigsten 10 % der Bewertungen in der Gesamtstichprobe.  

Für den Report hat sich VIER PFOTEN mit der Markenbewertungsplattform Good On You zusammengetan. Mit der detaillierten Methodik von Good on You wurden 111 Marken aus vierzehn Ländern hinsichtlich ihrer Fortschritte beim Tierschutz bewertet.  

Der Report zeigt: Die Modeindustrie macht deutliche Fortschritte und die Zahl der Modemarken, die das Thema Tierschutz adressiert, ist zum Jahr 2021 stetig gewachsen. Dennoch ist es noch ein weiter Weg, bis die Modeindustrie allgemein auch nur ein grundlegendes Minimum an Tierschutz gewährleisten kann.

Infografik

Die Nachfrage nach tierleidfreier Mode steigt stetig an und immer mehr Verbaucher sorgen sich auch insbesondere seit der COVID-19 Pandemie um den Tierschutz in der Modeindustrie. Trotzdem beziehen nur 32 % der Marken zertifizierte Wolle oder Daunen, und nur etwas mehr als die Hälfte hat überhaupt eine Tierschutzrichtlinie. 

«Unser Bericht zeigt, dass die meisten Modemarken immer noch sehr wenig über die Bedingungen wissen, denen die Tiere in ihren Lieferketten ausgesetzt sind - ein schockierendes Ergebnis, wenn man die Erwartungen der Gesellschaft an den Tierschutz bedenkt.»

Jessica Medcalf, Global Corporate Engagement Manager für Textilien bei VIER PFOTEN.

Darüber hinaus zeigte der Bericht, dass vor allem Luxusmarken in Sachen Tierschutz hinterherhinken und im Durchschnitt eine Bewertung von nur 25 % erreichen. Das ist vor allem auf den weit verbreiteten Einsatz von Materialien, die von Wildtieren stammen, und einen allgemeinen Mangel an Transparenz zurückzuführen.  

Insgesamt bleibt die Umsetzung der Richtlinien in die Praxis die grösste Herausforderung in der Modebranche. Daher ist mehr Transparenz im Bereich des Tierschutzes erforderlich, um sicherzustellen, dass die Marken Verantwortung für die von ihnen «genutzten» Tiere übernehmen. 

«Die gute Nachricht ist, dass die Marken zunehmend auf die Bedenken der Verbraucher hinsichtlich des Tierschutzes hören. Der Wandel vollzieht sich dank der Menschen, die sich für die Themen einsetzen, die ihnen am Herzen liegen, und dank fortschrittlicher Marken, die die richtigen Schritte nach vorne machen, einschliesslich der Umstellung auf nachhaltige, tierfreie Materialien.»

Jessica Medcalf, Global Corporate Engagement Manager für Textilien bei VIER PFOTEN.

In weniger als zwei Jahren haben sich über 1'000'000 Unterstützer auf der ganzen Welt hinter unsere Initiative #WearItKind gestellt, um die Mode tierfreundlicher zu gestalten. Wir freuen uns, dass immer mehr Marken Massnahmen ergreifen, um den Tierschutz zu verbessern. Dennoch leiden weiterhin unzählige Tiere weltweit für unsere Mode, z.B. unter grausamen Praktiken wie Mulesing, Lebendrupf oder der Intensivtierhaltung allgemein. Unser Bericht soll Modeunternehmen dazu ermutigen, sich zu engagieren, Lösungen zu finden und den Tierschutz zu einer Priorität zu machen. 

VIER PFOTEN Report - Tierschutz in der Mode 2021

VIER PFOTEN Report - Tierschutz in der Mode 2021

Der neueste Report von VIER PFOTEN zeigt, dass Modeunternehmen zwar gute Fortschritte im Hinblick auf Tierschutz machen, aber immer noch ein weiter Weg vor ihnen liegt. Für die zweite Ausgabe unseres Reports haben wir uns mit Good On You zusammengetan, um 111 internationale Modemarken hinsichtlich ihrer Perfomance im Bereich Tierschutz zu bewerten. Während die Nachfrage nach tierfreier Mode stetig wächst, zeigt unser Report, dass die meisten Marken immer noch wenig über die Bedingungen wissen, denen die Tiere in ihren Lieferketten ausgesetzt sind. Die gute Nachricht ist, dass sich vieles bewegt in diesem Bereich und sich 14 % der Modemarken in unserem Report seit unserer letzten Bewertung deutlich verbessert haben.

Two merino lambs in a field

Weitere Berichte und Hintergrundinformationen

Informationen und Hilfsmittel für Mode- und Textilunternehmen

Mehr

Suche