Lamm

Gemeinsam für mehr Tierwohl in der Mode

Informationen und Hilfsmittel für Mode- und Textilunternehmen

VIER PFOTEN setzt sich im Rahmen des Wear it Kind Programms für eine tierfreundliche Zukunft der Mode ein. Wir stellen fundiertes Know-how zum Thema zur Verfügung und bieten Unternehmen Unterstützung und Beratung an.

Heutzutage haben Konsumenten ein grosses Interesse daran zu erfahren, wie Modeunternehmen zum Umgang mit Tieren stehen. Sie erwarten zudem, dass Unternehmen Tierschutzvorgaben in angemessenem Umfang umsetzen. 

Unternehmen und Marken haben einen Einfluss darauf, wie Tiere gehalten werden, indem sie die Tierschutzrisiken in ihren Lieferketten verstehen, geeignete Ziele setzen und wirksame Tierschutzkonzepte einführen. Unternehmen, die solche Massnahmen ergreifen, belegen damit proaktiv, wofür sie stehen, mit welchen Praktiken sie in Verbindung gebracht werden wollen, und können - was besonders wichtig ist - das Leben von Tieren deutlich verbessern. 

Unternehmen aus der Mode- und Textilindustrie, die sich in Sachen Tierschutz verbessern möchten, finden hier ausführliche Informationen und Hilfsmittel. 

Informationen und Hilfsmittel

Unterstützung für Marken und Einzelhändler

Leitfaden zur Entwicklung von Tierwohl-Richtlinien im Textilbereich

Leitfaden zur Entwicklung von Tierwohl-Richtlinien im Textilbereich

VIER PFOTEN ermutigt Marken, die Materialien tierischen Ursprungs verwenden, eine klar formulierte Tierschutzrichtlinie und idealerweise eine Tierschutzstrategie mit einem Umsetzungsplan, insbesondere zur Sicherstellung der Einhaltung der Richtlinie, zu etablieren. Das vorliegende Dokument umfasst eine Zusammenstellung von Empfehlungen, die Unternehmen bei der Entwicklung einer Tierschutzrichtlinie unterstützen soll.

 Tierschutz in der Modebranche - wo stehen wir?

Tierschutz in der Modebranche - wo stehen wir?

Ein neuer Report von VIER PFOTEN zeigt: Nur 21 % der untersuchten Marken gewährleisten die Rückverfolgbarkeit von tierischen Materialien entlang der gesamten Lieferkette. Der Bericht zeigt zudem erste Handlungsempfehlungen für Modemarken auf. Dazu gehört auch die Entwicklung einer umfassenden Tierwohl-Richtlinie. Aktuell nur auf Englisch verfügbar.

Umstieg auf mulesingfreie Schafwolle. Warum und Wie - ein Leitfaden für Marken und Händler

Umstieg auf mulesingfreie Schafwolle. Warum und Wie - ein Leitfaden für Marken und Händler

Dieser Ratgeber bietet einen Überblick über die wichtigsten Zertifizierungsinitiativen und Standards zur Gewährleistung von Tierwohl bei der Merinowolle-Produktion. Zudem ist ein Strategieplan enthalten, der aufzeigt, wie Sie Mulesing-Wolle verlässlich aus Ihren Lieferketten ausschliessen können. Des Weiteren finden Sie Interviews mit bekannten Modemarken, darunter H&M, Kathmandu und Esprit, die über Ihren Weg hin zu mulesingfreier Wolle berichten.

«WelFur» - Zertifizierte Grausamkeit

«WelFur» - Zertifizierte Grausamkeit

Warum WelFur es nicht schafft, das Leid der Tiere auf Pelzfarmen zu beenden. Aktuell nur auf Englisch verfügbar.

Ökonomische Studie zur Umstellung auf mulesing-freie Schafe

Ökonomische Studie zur Umstellung auf mulesing-freie Schafe

Eine neue unabhängige Umfrage mit 97 Wollproduzenten in ganz Australien zeigt, dass die Produzenten nach der Umstellung auf «plain-bodied» Schafe eine höhere Rentabilität, bessere Durchführbarkeit und Verbesserungen hinsichtlich Tierwohl erzielen. Der Bericht enthält auch 7 Fallstudien, die anderen Schafzüchtern als Leitfaden für ihren Umstellungsplan für eine Zukunft ohne Mulesing dienen sollen. Aktuell nur auf Englisch verfügbar.

Initiativen von VIER PFOTEN 

Erfahren Sie mehr 

Marken gegen Mulesing

Marken gegen Mulesing

Hoffnung, die grausame Verstümmelung von Merinolämmern zu stoppen

Mehr
Schaf in Australien

WAS KANN ICH ALS UNTERNEHMEN TUN, UM LÄMMER VOR MULESING ZU SCHÜTZEN? 

Geben Sie eine öffentliche Verpflichtung ab, den Verkauf von Mulesing-Wolle ab einem gewissen Zeitpunkt einzustellen.

Hier
Schafherde

Wurde Ihre Frage nicht beantwortet?  

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren! 

Hier

Suche