Alpaka Wolle

Alpaka Wolle

Alpakawolle: Angst und Panik bei der Alpaka-Schur  

Alpakas sind sehr soziale und neugierige Tiere. Für ihre feine Wolle leiden jedoch Millionen von ihnen weltweit.

Peru ist der führende Produzent von Alpakawolle und produziert jährlich mehr als 4'500 Tonnen der feinen Faser. Offiziellen Zahlen zufolge ist Peru die Heimat von drei Millionen Alpakas, inoffizielle Schätzungen gehen jedoch von bis zu sechs Millionen Tieren aus.

Die Schur löst bei den sensiblen Fluchttieren grosse Angst und Panik aus. Die Tiere, die sonst nur minimalen Kontakt zu Menschen haben, werden zur Schur festgebunden und auf einer Vorrichtung fixiert, damit sie sich nicht wehren können. Häufig schreien oder spucken die Tiere dabei vor Angst. Dazu kommt, dass die Personen, die die Alpakas scheren, oft unter Zeitdruck stehen und häufig unvorsichtig vorgehen, wodurch Alpakas geschnitten und verletzt werden.

Alpaka wird geschoren

Häufig werden verletzte oder kranke Tiere nicht tierärtzlich versorgt und behandelt, sondern sich selbst überlassen, oder Wunden werden unsachgemäss und ohne Verabreichung von Schmerzmitteln von den Arbeitern zugenäht.

Und wie bei vielen anderen Tierarten werden auch bei Alpakas Verstümmelungen, wie zum Beispiel Kastrationen, meist ohne verpflichtende Schmerzmittelgabe vorgenommen.

Was machen wir?

VIER PFOTEN setzt sich auf verschiedenen Ebenen für mehr Tierwohl in der Modeindustrie ein. Wir klären die Öffentlichkeit über das Tierleid hinter unserer Kleidung auf und machen auf Missstände aufmerksam. Gleichzeitig arbeiten wir mit vielen Akteuren der Modeindustrie direkt zusammen; wir unterstützen Modeunternehmen auf ihrem Weg in Richtung mehr Tierwohl und beteiligen uns aktiv an der Entwicklung von Tierschutzstandards. Gemeinsam mit Menschen weltweit fordern wir einen Wandel hin zu nachhaltiger und tierfreundlicher Mode.

Wir fordern ein Verbot von schmerzhafter und unsachgemässer Schur. Stattdessen muss gewährleistet sein, dass nur geschultes Personal die Tiere schert und nur Methoden zum Einsatz kommen, die keinen unnötigen Stress oder Leid für die Tiere bedeuten.

Alpaka

Wie können Sie helfen?

  • Sprechen Sie sich gegen Tierleid in der Mode aus und geben Sie das Wear it Kind Versprechen ab, dass Sie in Zukunft nur noch tierfreundliche Kaufentscheidungen treffen werden. Noch existieren keine Zertifizierungen, die das Wohl von Alpakas verlässlich nachweisen können. Setzen Sie daher am Besten auf alternative, tierfreie Materialien.
  • Nutzen Sie unseren Wear it Kind Einkaufsratgeber um mehr darüber zu erfahren, wie Sie durch die Kleidung, die Sie tragen, Tierfreundlichkeit zeigen können

Suche